Geschichte

Der Verband französischer Hochschulgermanisten wurde 1967 gegründet, zu einem Zeitpunkt, da die Studentenzahlen an den französischen Universitäten und Hochschulen rapide anstiegen. Ziel des Vereins war es, „regelmäßige Kontakte zwischen den Germanisten herzustellen, um ihre Tätigkeit in Lehre und Forschung zu fördern“ und „die Entwicklung der Germanistik voranzutreiben“. Der erste Präsident der AGES war der Literatur- und Kulturwissenschaftler Robert Minder.

Angesichts der sich ständig ändernden Arbeitsbedingungen, der vielfältigen Reformen des Hochschulwesens und des Status der Hochschullehrer, angesichts sich erneuernder Lehrinhalte und -methoden sowie sich ständig diversifizierender Forschungsgebiete ist ein solches Forum des gemeinsamen Austauschs und der Begegnung, wie es die AGES bietet, für die französischen Germanisten und Germanistinnen unabdingbar, und dies unabhängig von einzelnen Fachgebieten, Denkrichtungen oder akademischen Graden.

In der folgenden Datei finden Sie die Liste aller AGES-Vorstände seit ihrer Gründung 1967.