Aufgaben der AGES

Aufgaben der AGES
a) Die AGES gibt Impulse für regelmäßige Begegnungen zwischen den französischen Germanisten und Germanistinnen, die der Aufrechterhaltung von Kontakten dienen und jüngeren Kollegen die Möglichkeit bieten, sich und ihre Arbeit vorzustellen.

b) Organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen, um den aktuellen Forschungsstand zu bilanzieren und neue Forschungsgebiete zu erkunden, wobei gleichzeitig das Ziel verfolgt wird, die Identität und die Geschlossenheit der französischen Germanistik durch ihre wichtigsten Teilgebiete (Linguistik, Literatur, Geschichte/Landeskunde, Ideengeschichte) zu bekunden

c) Verbreitung wichtiger, die Zunft und ihre Aktivitäten betreffender Informationen im administrativen bzw. wissenschaftlichen Bereich: Tagungen, Doktorarbeiten/ Habilitationen, Veröffentlichungen, etc.

d) Aufgabe der AGES ist es, alle notwendigen Schritte zu unternehmen, um die Interessen des Fachs zu verteidigen, dies eventuell gemeinsam mit anderen Fachverbänden und ohne dabei in den Kompetenzbereich der Gewerkschaften einzugreifen Durch regelmäßige Publikationen und drei Plenarsitzungen im Jahr kommt die AGES ihren Aufgaben nach und hält den Kontakt zwischen ihren Mitgliedern aufrecht:

  • Jahreskongress der AGES zu einem bestimmten wissenschaftlichen Thema, der im Mai oder Juni jeden Jahres in einer jeweils anderen Universitätsstadt stattfindet
  • „Journéed’automne“, ein Studientag für pädagogische Belange, der im Oktober oder November in Paris stattfindet und vor allem dem Austausch praktischer Informationen und allgemeinen Diskussionen dient
  • „Journée de printemps“, ein Studientag, der im März oder April in Paris stattfindet und Reflexionen über einen bestimmten Aspekt der Lehrtätigkeit gewidmet ist Die satzungsgemäße Generalversammlung findet entweder während des Kongresses oder während des Studientags im Herbst statt.